Zukunftsstadt Finsterwalde – Lebendig und Lebenswert

"Die Stadt stellt die Kulissen für ein Theaterstück, das vom ökonomischen System verfasst, vom politischen System inszeniert und von den Stadtbürgern aufgeführt wird. Wenn die Bürger die urbanen Verhaltensweisen nicht erlernt haben, die Politik undemokratisch und der Markt vermachtet sind, dann kann selbst das schönste Bühnenbild daraus kein gutes Theater machen." (Walter Siebel)

Aktuelles

12.06.2017 - Zeitzeugen der ehemaligen Kistenfabrik gesucht

Im Rahmen des Bundeswettbewerbes „Zukunftsstadt“ erarbeitet die Arbeitsgruppe "Kreativzentrum für junge Familien als Glasfaser-Campus" ein neues Nutzungskonzept für die ehemalige Kistenfabrik in der Sängerstadt Finsterwalde. weiter »


11.04.2017 - Zukunftsstadt Finsterwalde: Ideen und „Spinnereien“ erwünscht

Zum 1. Stadtdialog im Oberstufenzentrum Finsterwalde waren etwa fünfzig Interessierte aus der Bürgerschaft, der Stadtverordnetenversammlung und der Presse gekommen. Nachdem  die Sänger sie mit einer neu angepassten Strophe des Sängerliedes empfingen,  begrüßte Bürgermeister Jörg Gampe alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und forderte sie gleich zu Beginn auf, sich weder vor Ideen noch vor „Spinnereien“ zu scheuen. weiter »


17.03.2016 - Staatskanzlei ehrt Finsterwalder Initiative Zukunftsstadt

Am 16. März hat Birgit Gidde im Auftrag von Staatssekretär Rudolf Zeeb in Finsterwalde eine Auszeichnung an Bürgermeister Jörg Gampe übergeben. Die „Zukunftsstadt Finsterwalde“ ist von der Staatskanzlei als „Demografie-Beispiel“ auf dem „Marktplatz der Möglichkeiten“ geehrt worden. weiter »