Der Verein stellt sich vor

Als im Sommer 2005 das Bundesministerium für Arbeit und Soziales zum Ideenwettbewerb „Perspektive 50plus – Beschäftigungspakte für Ältere in den Regionen“ aufgerufen hatte, ergriffen auch die in diesem Bereich handelnden Akteure des Landkreises Elbe-Elster diese Chance, um die Beschäftigungschancen älterer Langzeitarbeitsloser in der Region zu verbessern. Dem Aufruf, sich gemeinsam an der Entwicklung einer innovativen Projektidee zu beteiligen, folgten zahlreiche Unternehmen der Region, die in den Bereichen Bildung und Qualifizierung, Beschäftigungs- und Arbeitsförderung sowie Projektentwicklung und Wirtschaftsförderung agierten. Der gemeinsame Projektantrag „Beschäftigungspakt 50plus in der Region Elbe-Elster“ mit seinen 6 Teilprojekten erhielt den Zuschlag und belegte sogar einen vorderen Platz im Ideenwettbewerb. Die Umsetzung der ehrgeizigen und vor allem langfristigen Ziele zur nachhaltigen Verbesserung der Beschäftigungschancen älterer Langzeitarbeitsloser, verlangte von den Projektpartnern die Schaffung einer dauerhaften Struktur der Zusammenarbeit. Zusätzlich war den beteiligten Unternehmern von Beginn an bewusst, dass die Lösung von gesellschaftlichen Problemen nicht in einer isolierten Betrachtung einer Bevölkerungsgruppe zu suchen ist, sondern, dass alle Generationen integriert betrachtet werden müssen.

Aus dieser Gemeinsamkeit heraus gründeten die beteiligten Akteure am 09. Februar 2006 den Verein “Generationen gehen gemeinsam“ (G3) e.V. in Finsterwalde. Der Verein hat es sich dabei zum Ziel gesetzt, das aktive Miteinander der Generationen zu fördern und neue Wege zur Förderung und Entwicklung von Beschäftigungsmöglichkeiten zu finden. Dies beinhaltet sowohl die Suche nach Arbeitsplätzen und neuen Beschäftigungsfeldern als auch die auf die Anforderungen der jeweiligen Arbeit notwendige Qualifizierung. Er beteiligt sich am Aufbau von Netzwerken und bietet umfangreiche Serviceleistungen und Beratungen an, die sich auf ein aktives, soziales und gesundes Altern richten. Der Verein „Generationen gehen gemeinsam (G3) e.V.“ will so seinen Beitrag für eine lebenswerte Region Elbe-Elsterleisten.